MehrWegPhase 30.10.2011

MehrWegGottesdienst

Thema

Wir sind Kirche - und was bist du?

Datum

30.10.2011

Meditationsecke mit Ur-Tönen

In der Kirche, abseits des Treibens, kannst du zur Ruhe kommen. Fremdartige und doch berührende Klänge begleiten dich. Hier findest du Ruhe für Deine Gedanken und dein Gebet. Nimm dir Zeit, nachzudenken. Nimm dir Zeit, mit Gott zu reden. Vielleicht spürst du auch, dass Gott deinem Leben einen Wert zumisst. Das er dir neue Kraft gibt, jetzt, während du hier sitzt, betest, nachdenkst, meditierst...

Kerzen anzünden

Vielleicht kennst du einen Menschen, der Hilfe braucht. Vielleicht bist auch du selbst der- oder diejenige, die ein bisschen Aufmerksamkeit von Gott haben will. Oder du willst Gott für etwas Wunderbares danken. Hier, am Taufstein, kannst du als Zeichen deines Gebets eine Kerze anzünden.

Gebetswand

Hier kannst du aufschreiben, was dich bewegt. Alles, was du Gott sagen willst. Egal, ob es eine Bitte ist oder ein Dank oder eine Klage. Hänge es an die Wand, wenn du willst, oder nimm den Zettel mit nach Hause. Einige der grünen Gebetszettel werden wir nachher vorlesen, und für alle, die hier ihre Anliegen angehängt haben, werden wir später im Team gemeinsam beten.

Segnung

Hast du ein besonderes Anliegen, oder möchtest du einfach nur von Gott ganz persönlich gestärkt werden an diesem Abend? Hier wirst du gesegnet. Wir sprechen dir ein Segenswort zu. Und: Was wir hier besprechen, bleibt unter uns. Versprochen!

Die Kirche und ich

Kirche kann so vieles bedeuten: Die Institution. Die „Gemeinschaft der Gläubigen“. Auch das Gebäude, in dem wir uns befinden. Was davon ist dir wichtig? Oder fühlst du dich ganz außerhalb dieses Geflechts? Klebe einen Punkt da hin, wo du deine momentane Position siehst.

Die Kirche und ich 2

Nun hast du deinen Punkt geklebt. Frage dich selbst: Fühlst du dich genau da wirklich wohl? Oder würdest du eigentlich gerne ganz woanders stehen? In welche Richtung würdest du dich gerne bewegen? Male einen Pfeil neben deinen Klebepunkt in die entsprechende Richtung, wenn du ihn eigentlich ganz woanders haben möchtest.

Die Kirche und ich 3

Du hast nun darüber nachgedacht, wie dein Verhältnis zur Kirche aussieht – und wie es aussehen könnte. Was würde dir dabei helfen, deine „Wunsch-Position“ einzunehmen? Schreibe es auf einen Stern und hänge es hier an die Wand. (Klicken Sie hier für die Ergebnisse)

Die Kirche und ich 4

Vielleicht hast du ja auch selber etwas anzubieten, was du gerne machen würdest? Oder vielleicht gibt es schon das Angebot, das du suchst. Unsere „Wagenkirche“ wird heute zu einer kleinen Tauschbörse. Auch in den Gemeindebriefen, die dabei liegen, findest du vielleicht das eine oder andere Angebot.

Kirche bauen

Unsere Papp-Kirche vom Anspiel ist noch ziemlich wacklig und manche Teile fehlen. Wo würdest du dich einordnen? Was sind deine Stärken, vielleicht auch deine Schwächen, die hier noch dazu gehören? Baue die Kirche weiter oder male etwas dazu.

Wir sind Kirche!

Bei unserem heutigen Thema darf er natürlich nicht fehlen: Ein Informationsstand der (weitgehend katholischen) „Kirchen-Volksbewegung“ „Wir sind Kirche“.