Psalm 90

MehrWegGottesdienst

Thema

Für immer und ewig

Datum

23.11.2014

Baustein

Herr, du bist unsere Zuflucht Jahr um Jahr.

Ehe die Berge entstanden

und die Erde und die Welt geschaffen wurden,

bist du gewesen und bist Gott

von einer Ewigkeit zur anderen.

Du lässt die Menschen sterben

und rufst sie zurück in den Staub:

Kommt wieder, Menschenkinder!

Denn tausend Jahre sind für dich

wie der Tag, der gestern vergangen ist,

wie ein paar Stunden in der Nacht.

Du säst Menschen aus in die Welt Jahr um Jahr.

Wie das Gras, das nachwächst,

kommen sie aus deiner Hand.

Wie Gras, das in der Morgenfrühe aufwächst und blüht

und am Abend welk wird und verdorrt.

Denn wir welken hin unter deiner Glut.

Wir verdorren plötzlich unter deinem Zorn.

Denn du siehst all unser Unrecht.

In deinem Licht ist es sichtbar,

auch wenn es noch so verborgen wäre in unserem Herzen.

Ja, unsere Tage treiben dahin,

gejagt von deinem Unwillen.

Unsere Jahre verhallen wie ein Seufzer.

Unser Leben dauert 70, wenn es hochkommt, 80 Jahre.

Und was sein Stolz ist, ist Mühsal und Elend gewesen.

Denn in eilender Fahrt saust es vorüber,

wie im Fluge treiben wir dahin.

Übersetzung: Jörg Zink
aus: Womit wir leben können. Das Wichtigste aus der Bibel in der Sprache unserer Zeit, Kreuz Verlag 1963